DENN WIR SIND DIE

Wer hier lebt der weiß was es heißt, sich täglich durchzuschlagen
Die Zeit sie steht hier ewig still
Weiße Rahmen, Schwarze Häuser, Endlose Fassaden
und draußen stapelt sich der Müll...

Denn wir sind die, die keiner will
viel zu hoch und viel zu viel
alle Unschuld ist verloren
(denn wir sind die)
Denn wir sind die, die keiner will
viel zu eng und viel zu viel
was ist nur aus uns geworden?

Wer hier lebt, der weiß wie das ist: niemand kennt deinen Namen
weil´s einfach keinen interessiert
im Hausflur beißender Geruch, manchmal kaum zu ertragen
und alle Wände sind beschmiert

Denn wir sind die, die keiner will
viel zu hoch und viel zu viel
alle Unschuld ist verloren
(denn wir sind die)
Denn wir sind die, die keiner will
viel zu eng und viel zu viel
was ist nur aus uns geworden?

Und trittst du vor die Tür spürst du still an deiner Seite
die Hoffnungslosigkeit, dein ständiger Begleiter
und es kommt irgendwann der Tag an dem du es verstehst
Zeig mir wo du herkommst, ich sag dir wohin du gehst!

Denn wir sind die, die keiner will
viel zu hoch und viel zu viel
uns selber überlassen
(denn wir sind die)
schau in die Gesichter, in den Augen kannst du´s sehen
Bist du hier aufgewachsen

Und es lässt sich nicht verleugnen, es bleibt wie ein Tattoo
die Zeit hier hält dich ewig fest
Auch wenn du wegziehst, alles bleibt vergeudet
du kannst nicht fliehen vor dem, was dich niemals verlässt


Text: Friberg - Musik: Friberg, Wischer
© 2016 Copyright www.burnmusic.de (GEMA).
International Copyright Secured. All Rights Reserved.