HALT FEST AN DEINEM TRAUM

Du liegst am Boden, nicht zum ersten Mal
Du siehst Dich um, es fühlt sich an wie Schicksal
Du warst überall doch etwas hat Dich hergeführt
Es gibt einen Grund
Du darfst jetzt nicht den Mut verlieren
Halt fest an Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
wenn auch niemand an Dich glaubt

Halt fest am Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
Du hast alles was Du brauchst

Du liegst am Boden und Du verfluchst dein Leben
Ist es vorbei?
wie leicht es wär jetzt aufzugeben
Du fühlst Dich allein
und hast so oft daran gedacht
wenn auch alles dunkel ist
der Tag beginnt um Mitternacht

was vorbei ist ist vorbei
Lass los und Du wirst sehen
jetzt ist die Zeit, jetzt der Moment um wieder aufzustehen

Halt fest an Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
wenn auch niemand an Dich glaubt

Halt fest am Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
denn Du hast alles was Du brauchst

Der erste Schritt ist jetzt und hier, Fang einfach von Vorne an
Du must den Weg nur gehen (jetzt & hier, jetzt & hier)
Der erste Schritt ist jetzt und hier, Sieh, Du hast ihn schon getan
Für Träume ist es nie zu spät (jetzt & hier, jetzt & hier)
denn dieses Leben, es ist endlich, das ist das Schicksal das uns eint
genau das hier ist dein Moment
lauf los, es ist soweit!

Halt fest an Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
wenn auch niemand an Dich glaubt

Halt fest am Deinem Traum
Gib die Hoffnung niemals auf
denn Du hast alles was Du brauchst


Text: Friberg - Musik: Friberg, Wischer
© 2016 Copyright www.burnmusic.de (GEMA).
International Copyright Secured. All Rights Reserved.